Performance & Deckungsgrad

Die Performance bei der Vermögensanlage ist ein Indiz, wie erfolgreich die Geldanlagen investiert werden. Sie bildet eine Vergleichsgrösse zum Durchschnitt der Peer Group. Diese Zahl wird monatlich ermittelt. Ende Jahr fliesst sie in die Berichterstattung ein. Die schwankenden Anlagemärkte bringen es mit sich, dass die Performance sehr volatil sein kann.

Bei den einzelnen Anlageklassen werden Bandbreiten fixiert und innerhalb dieser die einzelnen taktischen Ausrichtungen festgelegt (siehe Anlagereglement). Die Auswahl der einzelnen Produkte wird durch die Geschäftsstelle vorgenommen. Die Gesamtanlagen belaufen sich auf rund 1.5 Mia. Franken.

In den letzten 12 Jahren konnte die ProPublic im Vergleich zur Benchmark eine um durchschnittlich 0.5 % höhere Performance erzielen.

Der Deckungsgrad ist eine Masszahl, welche alle Pensionskassen ausweisen muss. Für sich allein ist sie nicht sehr aussagekräftig. Wichtig ist die Kenntnis des technischen Zinses, welcher dem Deckungsgrad zugrunde liegt. Ein Deckungsgrad von 100% oder darüber bedeutet, dass die Pensionskasse jederzeit in der Lage ist, sämtliche Verpflichtungen im selben Moment zu erfüllen. Bei einer Unterdeckung (Deckungsgrad unter 100%) sind in der Regel geeignete Massnahmen vorzunehmen, um innert nützlicher Frist (fünf bis sieben Jahre) wieder eine volle Deckung zu erreichen.

Der Deckungsgrad der ProPublic per Ende 2016 belief sich auf 103.6 %.